Diese Coaches bieten Beratung zu den Themen Stress & Überforderung an:

Das sagen Ratsuchende über ihre Beratung auf Aurea

Eine große HilfeIch war erst ein bisschen skeptisch, ob ein Life-Coaching was für mich ist. Aber schon in der ersten Sitzung konnte ich so viele Dinge aufarbeiten, die ich jahrelang mit mir rumgeschleppt habe. Einfach toll!
Einfühlsame BeratungIch hab mich so festgefahren und unglücklich gefühlt. Bei der telefonischen Beratung habe ich mein Selbstvertrauen wiedergefunden und gelernt, dass ich mein Leben selbst in die Hand nehmen kann.
Herzlichen DankMeine Beraterin war so einfühlsam, sympathisch und warmherzig. Es fühlte sich an, als würde ich mit einer guten Freundin sprechen. Ich werde auf jeden Fall öfter mit ihr telefonieren.
In Partnerschaft mit

Stresscoaching: Befreie dich von Stress und Druck

Überforderung, Machtlosigkeit, Ermüdung - Mit Stress umzugehen, fällt vielen Menschen schwer. Im Stresscoaching kannst du jedoch genau das lernen: Besser mit Stress umzugehen, schwierige Situationen zu meistern und gelassener zu werden. So reduzierst du das Risiko für ein Burnout, bist wieder produktiver und hast mehr Freude am Leben. 

Das Thema Stress zieht sich wie ein roter Faden durch dein Leben und du hast das Gefühl, dass langsam alles zu viel wird? Du stehst nur noch unter Strom und versuchst verkrampft, alles unter einen Hut zu bekommen – merkst aber auch: Es geht nicht mehr? Dann solltest du über ein Stresscoaching nachdenken. Denn wir alle wissen: Stress ist nicht nur für die Psyche belastend. Auch für den Körper kann er schwere Folgen haben. Ein gutes Stressmanagement hilft dir, rechtzeitig die Notbremse zu ziehen und hilfreiche Strategien im Umgang mit stressigen Situationen zu entwickeln.

Wie entsteht Stress?

Ob privat oder beruflich: Stress kennt wohl jeder. Dabei gibt es positiven Stress, der absehbar ist und zum Beispiel bei der Vorbereitung einer Überraschungsparty, der Planung der eigenen Hochzeit oder der Buchung einer Reise entsteht. Am Ende steht dabei ein Ereignis, auf das wir uns freuen – und für das wir gerne etwas Hektik in Kauf nehmen. 

Es gibt aber auch negativen Stress, der beispielsweise durch übermäßig hohe Anforderungen im Job, ein viel zu straffes Arbeitspensum, zu wenig Schlaf, eine ungesunde Ernährungsweise oder andere Faktoren entstehen kann. Es gibt emotionalen, psychischen und körperlichen Stress und zu viel davon ist niemals gut. Denn jeder Mensch ist nur bedingt belastbar – und irgendwann kommt dann der Punkt, an dem man merkt: Bis hier hin und nicht weiter. Ich kann nicht mehr. Im schlimmsten Fall kommt es zur totalen emotionalen Erschöpfung, die im Burnout, in Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder in einer Depression münden kann. Doch soweit muss und sollte es nicht kommen. Hier setzt das Konzept des Stressmanagements an, dass du z. B. bei einem Anti-Stress-Trainer oder eine Anti-Stress-Trainerin auf Aurea erlernen kannst. Alles was du dafür tun musst ist, dich kostenlos auf Aurea zu registrieren, deinen passenden Stress-Coach auszuwählen und mithilfe deines 30€ Startguthabens direkt mit der Beratung loszulegen.

Wofür ist ein Stresscoaching gut?

Erlebst du in deinem Alltag also viel Stress, überfordert dich der Spagat zwischen Beruf, Familienleben, Beziehung und Freizeit und hast du das Gefühl, langsam an die Grenze deiner Belastung gekommen zu sein? Dann wirst du definitiv von einem Coaching profitieren. Stresscoaching und Entspannungstechniken können präventiv eingesetzt werden, um deine Resilienz zu stärken und dich vor einem Burn-Out zu schützen. Beim Stresscoaching kannst du lernen:

  • stressige Situationen zu erkennen 

  • Stress im Alltag zu reduzieren

  • gelassener mit Stress umzugehen, der sich nicht vermeiden lässt

  • Stress nicht an dich heranzulassen

  • gutes Stressmanagement zu erlernen und zu festigen

Die bessere Stressbewältigung wirkt sich positiv auf dein gesamtes Wohlbefinden aus, fördert deine psychische und körperliche Gesundheit und ermöglicht dir einen gesunden Umgang mit Druck. Du wirst wieder mehr Leichtigkeit erlangen, mehr Freude im Leben haben und dich insgesamt weniger getrieben fühlen. So kannst du die kleinen Momente genießen und Achtsamkeit fördern.

Wie funktioniert Stressmanagement?

Du möchtest Stress abbauen? Es gibt eine Vielzahl von Methoden, wie das gelingt. Beim Coaching zur Stressbewältigung gilt es zunächst, die Ursachen für Stress in deinem Alltag zu ermitteln.

  • Wann fühlst du dich besonders gestresst?

  • Wie wirkt sich Stress auf deine Gesundheit aus?

  • Welche Situationen belasten dich persönlich am meisten?

  • Gibt es Personen in deinem Leben, von denen du dich gestresst fühlst?

Anschließend kannst du gemeinsam mit deinem Coach eine Anti-Stress-Strategie entwickelt werden, die wiederum mehrere Bausteine umfasst:

  1. Was kannst du tun, um Stress im Alltag reduzieren bevor er entsteht?

  2. Welcher Sport kann dir dabei helfen, Stress zu minimieren?

  3. Wie kannst du besser mit Stress umgehen, der bereits da ist, und die Belastung minimieren?

  4. Kannst du dein Zeitmanagement verbessern oder Aufgaben abgeben?

  5. Wann könntest du regelmäßige Meditationen in deinen Alltag einbauen? 

Manchmal kann es helfen, die konkreten Schritte in Richtung eines gesunden Stressmanagements, in Form einer To-Do-Liste zu notieren. So wirst du stets daran erinnert, dir mehr Zeit für dich und deine Bedürfnisse zu nehmen und im Alltag zu entschleunigen.

Das Ziel beim Coaching ist letztlich Resilienz – also die Fähigkeit, Krisen unbeschadet zu bewältigen und Stress-Situationen emotional nicht zu sehr an dich herankommen zu lassen. Dafür ist es jedoch wichtig, dass du vor allem zu Beginn regelmäßige Sitzungen mit deinem Stress-Coach vereinbarst, damit sich das Gelernte auch wirklich festigen kann und schließlich in Gewohnheiten übergeht.

Was machen Stresstrainer:innen und Anti-Stress-Coaches?

Stresstrainer:innen und Resilienz-Coaches unterstützen dich dabei, ein individuelles Stressmanagement zu entwickeln und deine Resilienz zu stärken. Das macht nicht nur Sinn, wenn du schon mitten in der Stress-Spirale gefangen bist – sondern kann auch präventiv genutzt werden. Wie der Coaching-Prozess bei Anti-Stress-Trainer:innen abläuft, ist ganz individuell und hängt sowohl von den Methoden des jeweiligen Coaches ab, als auch von deiner Situation. Zu ihren Themengebieten gehören:

  • Entspannungstechniken

  • Progressive Muskelentspannung

  • Autogenes Training

  • Energiearbeit

  • Allgemeines Life-Coaching

  • Meditation

  • Achtsamkeitstraining

  • Individuelles Stressmanagement

Auch die Lebensberatung kann mit in ein Stresstraining einfließen. Schließlich macht es immer Sinn, Zusammenhänge zwischen Stress-Faktoren und bestimmten Lebensumständen zu erkennen. Denn Stress kann auch Ursachen haben, die uns gar nicht bewusst sind. Bei Aurea findest du viele erfahrene Coaches, die sich auf Anti-Stress-Coaching spezialisiert haben. 

Was kostet ein Stresscoaching?

Die Kosten für ein Anti-Stress-Training sind individuell. Bei Aurea haben wir jedoch ein Angebot für dich: Bei deiner Anmeldung erhältst du ein persönliches 30-Euro-Startguthaben, mit dem du deine erste Beratung kostenlos testen kannst. Registriere dich, sichere dir einen der begehrten Anti-Stress-Coaching-Plätze und starte noch heute dein entspannteres und stressfreieres Leben!